de
Suche nach
Jetzt anmelden und Wunschseminar buchen. Anmelden

8213Sicherheit - Zugehörigkeit - Kontakt
Tagung zur Transaktionsanalyse (TA)

Seit Jahren sind die TA-Tagungen am Osterberg-Institut thematisch und atmosphärisch besondere Veranstaltungen, die immer wieder auch in Bezug zu aktuellen Themen stehen. Die Zugehörigkeit von Menschen ist ein wichtiger Aspekt, um den sich u.a. die politischen Nachrichten momentan ranken. Aber auch im Alltag von uns allen, ob wir es wahrnehmen oder nicht, sind die psychischen Bedürfnisse nach Sicherheit, Zugehörigkeit und Kontakt für uns Menschen grundlegend und motivieren uns fortwährend zu unseren sozialen Handlungen. Gruppen, zu denen wir gehören, wie z.B. Familien, Peers, Schulklassen usw., haben einen entscheidenden Einfluss auf unsere Sozialisation. Menschen suchen Anschluss, so dass sie Partnerschaften, Familien, Kollegien, Sportvereine, „Parallelgesellschaften“ und viele andere soziale Zusammenschlüsse bilden.

Nur über das Erfahren von Zugehörigkeit entwickeln wir wichtige Empfindungen wie Geborgenheit, Miteinander, Halt und Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen. Aber was ist, wenn das Gefühl von Zugehörigkeit in Gefahr gerät? Dann entstehen Krisen, die letztlich wiederum ohne den Anschluss an andere Menschen nicht gemeistert werden können.

Wer im beruflichen Kontext (z. B. Beratung, Führung, pädagogische Arbeitsfelder oder Organisationsentwicklung) Menschen begleitet,
wird notwendigerweise mit Fragen von Kontakt, Zugehörigkeit und Sicherheit in Berührung kommen und steht dann vor der oft
schwierigen Aufgabe, damit kompetent umzugehen. Diese Tagung zeigt Wege auf, wie Sie Ihr volles konstruktives Potenzial entfalten
können.

Workshop-Themen

1A TA-Basis
Dieser Einführungs-Workshop bietet einen Überblick über grundlegende Modelle, Theorieelemente und Methoden der Transaktionsanalyse in allgemeinverständlicher Sprache.
•    Auftragsklärung und Vertragsarbeit,
•    persönliche Entscheidungen,
•    Herstellung von Rollenklarheit, konstruktive Gesprächsführung,
•    Diagnose der Kommunikationsmuster in Beziehungen und Organisationen,
•    zielorientierte Planung komplexer Kommunikationsprozesse,
•    Interventionsstrategien für Beratungssituationen,
•    Selbstsupervision und Selbstcoaching bei eigenen Verstrickungen.
Leitung: Markus Wetzer

1B Gehöre ich dazu, obwohl ich eine Andere /ein Anderer bin? Hören und Gehört werden!
Zugehörigkeit wird sehr unterschiedlich erlebt und gelebt. Dies hängt auch davon ab, auf welcher Stufe der Persönlichkeitsentwicklung sich jemand befindet. In diesem Workshop zeige ich auf, wie Zugehörigkeit entsprechend der Reife einer Persönlichkeit erlebt und gelebt wird. Daraus ergeben sich Anregungen wie man als Privatperson und als professionelle Begleiterin/professioneller Begleiter mit dem Thema Zugehörigkeit selbstbewusst und selbstsicher umgehen kann.
Leitung: Dr. Johann Schneider

1C Arbeitswelten im Wandel
Geschwindigkeiten von Veränderungen in Unternehmen nehmen zu, Beständigkeit von Lösungen nehmen rapide ab, Routineabläufe und Ruhezyklen werden seltener. Dies beschreiben wir heute als permanenten Change, der sich durch Digitalisierung weiter beschleunigt. Viele Mitarbeiter /innen sind mit der Komplexität und demTempo überfordert. Widerstände bauen sich auf und führen dazu, dass etwa 70 Prozent aller angestrebten, notwendigen Reformen scheitern. Wir schauen mit Hilfe von TA-Konzepten auf diese Veränderungsprozesse und bieten Unterstützung. Im Workshop werden wir das Konzept der acht Beziehungsbedürfnisse mit "permanent change" in Verbindung bringen. Sie lernen acht Prinzipien einer beziehungsorientierten Führungskultur kennen.
Leitung: Thomas Lorenzen

2A Der Verlust der Zugehörigkeit
Die Wirtschaft boomt, aber was ist, wenn man plötzlich nicht mehr zu der arbeitenden Bevölkerung gehört? Wie gehen wir mit dieser Situation um, die durch verschiedene Faktoren wie Stellenabbau, persönliches Schicksal oder Krankheit entstehen kann? Welchen Stellenwert hat Arbeit in unserem Leben und was hat der Verlust von Arbeit mit Sicherheit, Zugehörigkeit und Kontakt zu tun? Was passiert mit uns Menschen, wenn diese Situation andauert? Und wie können wir als Professionelle mit der Unterstützung von TA auf die von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen angemessen eingehen? Dieser Workshop beleuchtet die Fragen im Kontext von TA-Konzepten, die zum Verständnis und bei der Bewältigung dieser Lebenssituation hilfreich sind.
Leitung: Daniela Harbeck

2B Resilienz und TA. Die eigene Selbstbehauptungskraft stärken
Ich stelle das Resilienzkonzept vor und setze es in Beziehung zu einigen TA-Konzepten:
•    Mit welcher Grundhaltung gestalte ich meine Beziehungen?
•    Folge ich einengenden Glaubenssätzen? Wie kann ich sie wandeln?
•    Welche Erlaubnisse helfen mir, mein Potenzial zu leben?
Wir entdecken, wie diese Konzepte für die Stärkung von Resilienz zu nutzen sind.
Leitung: Manfred Gührs

2C Rache ist Blutwurst
Die menschliche Geschichte ist ganz und gar keine von Frieden, Versöhnung und friedlicher Koexistenz. Menschen verletzen sich auf tausendfache Weise, konkurrieren und bekämpfen sich. Davon zeugen die Geschichten, in denen es um Vergeltung und Rache geht. In diesem Workshop schauen wir in die Abgründe der menschlichen Existenz. Wir werden uns mit verschiedenen Aspekten von Rache, mit den Berne‘schen Konzepten des kleinen Faschisten und des Dämons beschäftigen und einen Bezug zu uns und unserem professionellen Handeln herstellen.
Leitung: Andreas Becker

3A Gruppendynamik zum Anfassen
In diesem Workshop wird erlebbar, wie ein Team funktioniert, wie es an Anforderungen herangeht, die nicht durch Fachwissen bewältigt werden können. Auf welchen Ebenen  läuft Kommunikation ab, sobald die verbale Verständigung ausgeschaltet wird? Das Herbeiführen eines gemeinschaftlichen Erlebnisses lässt gruppendynamische Strukturen erkennen und verstehen.
Leitung: Petra Köhler

3B Kompetenter Umgang mit herabwürdigendem Verhalten
In einer Zeit, in der totalitäres Verhalten zunimmt und an der Tagesordnung ist, lohnt es sich, sich darauf zu besinnen, wie man diesem Verhalten begegnen kann. In diesem Workshop erfahren Sie, wie sich Scham und Beschämung voneinander unterscheiden lassen. Sie erfahren, wie die Dynamik herabwürdigenden/beschämenden Verhaltens aussieht. Sie erhalten Anregungen, wie man aus dieser Dynamik aussteigen und ihr achtsam begegnen kann. Aus dem Dargestellten können Sie Schlüsse für sich selbst ziehen.
Leitung: Dr. Johann Schneider

3C Was tun, wenn der Kontakt abbricht? Konstruktiver Umgang mit Redefinition
Wenn wir uns im Gespräch unverstanden, angegriffen oder an der Nase herumgeführt fühlen, sind meist Redefinitionen „im Spiel“. Ich erläutere die vielfältigen Möglichkeiten des Redefinierens und stelle Strategien vor, um eine solchermaßen gestörte Kommunikation zu entwirren und ein produktives Gespräch zu ermöglichen.
Leitung: Manfred Gührs   




Hinweis:

Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie weiter unten: "Downloads zu diesem Seminar".

Seminartermine

Sicherheit - Zugehörigkeit - Kontakt
Tagung zur Transaktionsanalyse
Do, 20.09.2018 bis Fr, 21.09.2018
09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Osterberg-Institut
Seminarkosten
bis zum 20.06.2018 240,00 EUR
danach 300,00 EUR
zzgl. Pensionskosten
Sicherheit - Zugehörigkeit - Kontakt
Tagung zur Transaktionsanalyse
Do, 20.09.2018 bis Fr, 21.09.2018
09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Osterberg-Institut
reduziert für Privatzahlende
bis zum 20.06.2018 180,00 EUR
danach 225,00 EUR
zzgl. Pensionskosten

Pensionskosten

im Einzelzimmer
107,00 EUR
im Doppelzimmer
90,00 EUR

Downloads zu diesem Seminar

Seminarleitung

Becker
Andreas Becker
Zum Profil
Schneider
Dr. Johann Schneider
Zum Profil

Newsletter April 2018

Newsletter April 2018

Endlich Frühling!
Lesen Sie hier unseren aktuellen Newsletter.

Weiterlesen

Kennenlern-Termin Weiterbildung "Erste Schritte als Führungskraft"

Kennenlern-Termin Weiterbildung

Nutzen Sie den kostenlosen Infoabend am 14.05. in Hamburg.

Weiterlesen

Zur Unterstützung unseres Teams

Zur Unterstützung unseres Teams

Wir suchen ab sofort Mitarbeiter/innen für den Bereich Küche/Hauswirtschaft.

Weiterlesen

Familientag am Sonntag, 6. Mai

Familientag am Sonntag, 6. Mai

Lernen Sie uns, unser Gelände und unsere Angebote kennen. Kostenlos. 14-18 Uhr.

Weiterlesen
Häufig gestellte Fragen