de
Suche nach
Jetzt anmelden und Wunschseminar buchen. Anmelden

Mediation

Mediation ist eine außergerichtliche Form der Konfliktbearbeitung. Wir bieten regelmäßig Weiterbildungen hierzu an.

Ihr Ziel ist es, in einem strukturierten Verfahren, durch Vermittlung eines besonders geschulten und neutralen Dritten, eine für alle Konfliktparteien interessengerechte und damit vorteilhafte Lösung des Konflikts zu finden und zu vereinbaren.

Mit Hilfe von Mediationsverfahren können die unterschiedlichsten Konflikte bearbeitet und gelöst werden, z. B. im Rahmen der

  • Wirtschaftsmediation: Konflikte zwischen Unternehmen oder mit Kunden (Vertragsverletzungen, Schadensersatzforderungen etc.);
  • innerbetriebliche Mediation: Konflikte am Arbeitsplatz (zwischen Kolleginnen und Kollegen, mit einer Führungskraft, mit dem Betriebsrat etc.) oder zwischen Abteilungen;
  • Familienmediation: Konflikte zwischen (Ehe-) Partnerinnen und Partnern (etwa aus Anlass von Trennung oder Scheidung) und / oder zwischen Eltern (z. B. wegen der Ausübung der elterlichen Sorge oder des Umgangs);
  • Erbmediation (wegen etwaiger Erbanteile, Pflichtteilsrechten oder auch der Auseinandersetzungen von Erbengemeinschaften);
  • Umweltmediation: Konflikte zwischen Bürger/inne/n, Umweltverbänden, Wirtschaft und Verwaltung wegen bereits bestehender oder geplanter Einrichtungen, die die Umwelt oder die Nachbarschaft beeinträchtigen (z. B. Autobahnen, Flughäfen, Stromtrassen, Müllverbrennungsanlagen, Fabriken etc.);
  • Mediation im Gesundheitswesen: Konflikte zwischen Patient/inn/en, Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und / oder  Krankenkassen (z. B. wegen Kostenübernahme, Behandlungsschäden, Pflegestandards etc.);
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten;
  • Schulmediation;
  • usw.

In der Mediation sollen die Konfliktparteien die Kompetenzen erwerben, die sie benötigen, um eine interessengerechte Lösung ihres Konflikts  zu erarbeiten. Mediation ist dabei ein strukturiertes Verfahren, das über mindestens fünf Phasen geführt wird. Dabei hilft der / die geschulte Dritte (Mediator/in) den Konfliktparteien, zunächst einen Perspektivwechsel zu erleben, d. h. den Konfliktstoff aus Sicht der anderen Konfliktpartei zu verstehen, und dann Lösungsoptionen zu entwickeln, auszuwählen und schließlich zu vereinbaren. Der / die Mediator/in gewährleistet die Einhaltung des Verfahrens und unterstützt die Konfliktparteien darin, ihre interessengerechte Lösung zu suchen und zu finden.

Im Gegensatz zu einer gerichtlichen Bearbeitung des Konfliktstoffs wird in einer Mediation in vielen Fällen nicht nur die vordergründige, aktuelle Streitfrage geklärt, sondern der Konflikt als Ganzes bearbeitet und gelöst. So können sich ansonsten oft anschließende weitere Auseinandersetzungen vermieden und eine gesamte Befriedung des Konflikts erreicht werden.

Mediatorinnen und Mediatoren benötigen eine sorgfältige Ausbildung, um zielführend mit Menschen an der Lösung ihres Konfliktstoffs zu arbeiten. Neben der notwendigen Theorie sollten in Rollenspielsequenzen und Supervision praktische Kompetenzen vermittelt, eingeübt und reflektiert werden.

Nur eine ausreichend qualifizierte und umfangreiche Ausbildung schafft die Voraussetzungen, um sich als „zertifizierte/r Mediator/in“ zu bezeichnen. Die am Osterberg-Institut angebotene Ausbildung erfüllt die Anforderungen des Mediationsgesetzes  zum Erwerb dieser Berufsbezeichnung.

 

 

Summertime.
Zeit für uns, dich und mich

Summertime.<br>Zeit für uns, dich und mich

Ein Sommervergnügen für alle! Kommen Sie auf den Osterberg und erleben Sie besondere Ferientage und Workshops vom 29.07. bis 05.08.

Weiterlesen

Erlebnistage für Väter und Kinder

Erlebnistage für Väter und Kinder

Mal zusammen, mal getrennt, unter Anleitung, im freien Spiel, im Wald, auf den Spielfeldern oder am Lagerfeuer genießen Große und Kleine vom 07. bis 09.07. ein intensives Miteinander.

Weiterlesen

Lebensfreude...

Lebensfreude...

... aus der Verbindung mit mir und dem Leben um mich herum. Ein Seminar mit Andrea Kraus vom 14.-16.07.

Weiterlesen

Newsletter Juni 2017

Newsletter Juni 2017

Lesen Sie hier unseren aktuellen Newsletter

Weiterlesen
Häufig gestellte Fragen