de
Suche nach
Jetzt anmelden und Wunschseminar buchen. Anmelden

Transaktionsanalyse

Einander doch noch zu verstehen, ist möglich.

Die Transaktionsanalyse oder TA ist ein Kommunikationsmodell, das Ende der 1950er in den USA von dem Arzt und Psychiater Eric Berne (1910-1970) entwickelt wurde. Ihre Verfahren sind weit verbreitet und Teil der westlich geprägten Beratungskultur. Sie gilt manchen als das praktikabelste Erklärungsmodell menschlicher Kommunikation überhaupt.

Manche der TA-Fachbegriffe, etwa  „Streicheleinheiten“ oder „inneres Kind“, haben Zugang zum allgemeinen Sprachschatz gefunden. Die TA bedient sich anschaulicher Kommunikationsmodelle, die helfen, die menschliche Persönlichkeit und die Eigentümlichkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation besser zu verstehen.

Diese Modelle können als Werkzeug für die Veränderung hinderlicher Einstellungen und unproduktiver Muster der Kommunikation verwendet werden. Anwendungsfelder dafür sind Pädagogik und Erwachsenenbildung, Organisationsentwicklung, Beratung, Coaching und Supervision sowie Psychotherapie.

Die TA ist im Gedankengut der humanistischen Psychologie verankert. Sie geht von einem Menschenbild aus, das die Entwicklungsmöglichkeiten und Ressourcen des Menschen in den Mittelpunkt stellt. Ein besonderer Vorzug der TA ist, dass sie sich einer anschaulichen Sprache bedient und psychologische Prozesse mit alltagsnahen Begriffen beschreibt.

Häufig gestellte Fragen