de
Suche nach
Jetzt anmelden und Wunschseminar buchen. Anmelden

Zen-Meditation

Gelassen das Wesentliche erkennen.

 

„Was ist Zen?“ ist eine jener Fragen, die nicht wirklich umfassend beantwortet werden können. Manche sagen: Die Antwort wird nur von denen verstanden, die sie bereits kennen.

Jeder Mensch erlebt Zen-Momente. Es sind Augenblicke völliger Versenkung ins Sein. Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit - die man auch für das eigene Selbst aufbringt - spielen Schlüsselrollen. Zen bezeichnet eine besondere Einsicht, die mit einer bestimmten inneren Haltung einher geht.

Zen-Buddhismus oder Zen ist eine in China ab dem 5. Jahrhundert nach Christus entstandene Linie des Mahayana-Buddhismus, die wesentlich vom Daoismus beeinflusst wurde. Es bedeutet, frei übersetzt, soviel wie „Versenkung“. Ab dem 12. Jahrhundert gelangte Zen auch nach Japan und erhielt dort eine neue Ausprägung, die dann in der Neuzeit auch in den Westen gelangte. Die verwendeten Begriffe zum Zen stammen daher meistens aus dem Japanischen.

Ziel unserer Zen-Seminare ist es, einen Zugang zum Zen zu vermitteln, ihn zu vertiefen und als täglichen Weg für sich zu öffnen. Es geht zum einen darum, durch die Einführung in die Zen-Praxis die Übung der Zen-Meditation im Alltag zu verankern; zum anderen unterstützt das Zen-Coaching unter vier Augen die SchülerInnen dabei, Kraft, Energie, Stille und inneren Frieden zu erlangen. Ein Gewinn, der auch nach außen wirkt und ausstrahlt.

Leitidee Inklusion:

Leitidee Inklusion:

Veränderungen begleiten - Organisationskulturen entwickeln
Die Weiterbildung des Inklusionsbüros der Lebenshilfe Schleswig-Holstein beginnt am 27. November.

Weiterlesen

Projekt Adventure

Projekt Adventure

Erlebnispädagogik hautnah. Sabine Duda vermittelt Grundlagen in Theorie und Praxis. 14. bis 15. September

Weiterlesen

Newsletter Juli 2017

Newsletter Juli 2017

Lesen Sie hier unseren aktuellen Newsletter

Weiterlesen
Häufig gestellte Fragen